Haben Sie Fragen?
Dann rufen Sie uns jetzt an oder schreiben uns
eine E-Mail:
+41 (0)79 / 642 16 10
+49 (0)176 / 473 72 364
Bewussteinsfeuer Zu unseren Neuigkeiten

Missverstandene Liebe zu Kindern

Kinder (Menschen) der Erde – und was wir tun können !

die einzig reale Chance zur eigenständigen Gesundung der Menschheit und der Erde….
Eine Betrachtung ©, publiziert Juli 2010, überarbeitet Mai/August 2015

„Jede Kindererziehungspraxis in der Geschichte wird im erwachsenen politischen Verhalten wieder aufgeführt.“ (Lloyd deMause)

Überlassen wir den Kindern tatsächlich die Zukunft der Menschheit, der Erde, unseres kosmischen Eingebundenseins!

Sie, die Kinder, sind die wahre Chance zur wirklichen Veränderung. Denn es war bisher offensichtlich, dass der erwachsene Mensch, zu keiner Zeit in der Menschheitsgeschichte (Vergangenheit), wirklich im Stande gewesen war, sinnvoll und nachhaltig etwas zu verändern. Ja, eine unwidersprüchliche Entwicklung hervor zu bringen. Welche Möglichkeiten sollten uns noch zur Verfügung stehen, die wir selbst nutzen können?

Welche?
Was hatte der fortschrittliche Mensch bisher unversucht gelassen gehabt ?
Welches Konzept in der gesamten Menschheitsgeschichte war ohne Scheitern geblieben? Welche Revolution – ausser der Inneren – hatte jemals nachhaltige Entwicklung gebracht? Also zu unwidersprüchlichen Veränderungen geführt gehabt.

Worauf also darf geschaut werden. Schauen, was uns bisher scheinbar entgangen war.
Denn es war der Menschheit keineswegs entgangen, sondern wurde immer wieder und ständig – unaufmerksam übergangen.

Neugeborene, Kinder, Heranwachsende, sind bei natürlich entwickelten physischen Voraussetzungen IMMER selbst Herr ihrer Lernprozesse. Es ist ihnen, in den meisten Fällen, alles bereits mitgegeben, sich zu freien, selbstverantwortlichen, umsichtigen und  friedlichen Wesen bei bester Gesundheit zu entwickeln.

Der Zwang, die Lernprozesse der Kinder immer kontrollieren zu müssen. Diese keinesfalls ihrer eigenen Aufmerksamkeit überlassen zu können, ja zu dürfen, sorgt erst dafür, dass sie eine Strategie nach der Anderen entwickeln um im Aussen angenommen (angepasst) zu sein. Schauen sie selbst zurück, wenn sie mögen, wie sehr sich in der Geschichte jegliches Wissen immer wieder veränderte, widersprach, ins Gegenteil verkehrte, hinfällig wurde und sich gar als falsch erwies.
Wie viele Jahre wollen wir uns noch an das „ach so wichtige“ scheinbares (gelehrtes) Wissen klammern?

Wenn es um Entscheidungen geht für die Kinder, dürfen dann deren Bedrüfnisse an erster Stelle stehen?!  Wir laden Sie ein es für sich selbst herauszufinden!

„Hass und Gewalt sind immer das Ergebnis einer Demütigung, die ein Mensch bereits in der eigenen Kindheit erlebt hat. Menschen, die als Kinder Liebe und Entgegenkommen erfahren haben, werden nicht zu Attentätern, die sich der Zerstörung verschreiben.“ (Arno Gruen)

Wir sind offen für Anregungen, Austausch zu diesem Thema. Kinder sind wahrlich das grossartigste Geschenk für uns/er Erwach(s)en/e.  ©

last update August 2015

Zum Seitenanfang
Lebenselexier Wasser (Photo und Bearbeitung Barbara Vögeli)Frühlingsimpressionenleuchtender Mohn Photo und Bearbeitung durch Barbara VögeliSonnenblume Photo by Barbara V.