Haben Sie Fragen?
Dann rufen Sie uns jetzt an oder schreiben uns
eine E-Mail:
+41 (0)79 / 642 16 10
+49 (0)176 / 473 72 364
Bewussteinsfeuer Zu unseren Neuigkeiten

Leid, Gewalt und Ängste

Leid und Gewalt auf immer und ewig?

Alle Gewalt, alles Leid, aller Schmerz sind Produkte unserer Lüste und Ängste. Könnte es also möglich sein sich von Lust und Angst zu trennen? Ohne dies als neues Ziel zu wollen? Denn das würde wieder die Lust* bedeuten, doch anders zu sein und die Angst hervorzubringen es nicht zu bewerkstelligen. Bis ans Lebensende diesem scheinbaren Fluch ausgeliefert zu sein.

Leid und Gewalt auf immer und ewig?  NEIN!

Kann es dem Intellekt gelingen herauszubringen wo die Ursächlichkeiten für Angst und Lust liegen? Wenn der Intellekt selbst die Ursache wäre, könnte es diesem überhaupt gelingen sich selbst als Übeltäter zu entlarven? Wohl kaum! Er würde Lust dazu und Angst davor erzeugen. Er könnte es also nicht.

Also kann erst mal nur beobachtet werden wie Angst und Lust entstehen. Der Intellekt muss dazu vollständig ruhen.
Beobachten wir also erstmal als Erstes wo und wie Lust* auftaucht. Was ist dem vorausgegangen, wenn wir bemerken ein erstes Mal auf etwas Lust zu verspüren? Haben wir ein Bild von dem Inhalt unserer Lust? Das müssen wir sehr ernsthaft beobachten. Wann und wie entstand dieses Bild?
Ein, höchstens zwei Beispiele gleichzeitig zu betrachten sollte genügen und ausreichend fordern für diese recht neue Aufgabe. Jetzt ausführen! oder schon weiter lesen? (siehe PDF)

wenn auf Menschen mit ihren Bedürfnissen nicht eingegangen wird
und diese so manipuliert werden, dass sie sich nicht wehren können,
dann ist das GEWALT!
01.11.2012 Barbara

Zum Seitenanfang
Lebenselexier Wasser (Photo und Bearbeitung Barbara Vögeli)Frühlingsimpressionenleuchtender Mohn Photo und Bearbeitung durch Barbara VögeliSonnenblume Photo by Barbara V.